Abenteuer im Arboretum

Ein Frühlingsfest der etwas anderen Art feierten Kinder, Eltern und ErzieherInnen der evangelischen Kindertagesstätte Am Park am Samstag, den 25.04. im Arboretum. Rallye statt Ringelreihen! Start und Ziel des Waldabenteuers war eine Wiese „Am Weißen Stein“.

 

Naturwissen, Kreativität, handwerkliches Geschick, Feingefühl, schauspielerisches Talent, eine poetische Ader und eine gute Nase: Das alles war bei der Waldrallye der Schwalbacher Kita Am Park gefragt. Jeweils drei Familien mit Kindern aus Krippe und Kindergarten bildeten ein Team.

Frühlingsfest 1

Foto: Frede

Gegen 10 Uhr ging es los mit einem saftigen Apfel als Wegzehrung und einem Fragebogen samt schlichtem Bastelwerkzeug (Schere, Schnur und Klebestift) im Gepäck. -Das konnte ja spannend werden. Wurde es auch! Insgesamt zehn Aufgaben an verschiedenen Stationen warteten auf die Kinder und ihre Eltern. Konnten diese sich bei den anfänglichen Aufwärmfragen „Was ist ein Arboretum?“ (Waldpark) und „Wie viele Bereiche gibt es hier?“ noch auf Informationen der Schautafeln verlassen, wurde doch schnell klar: Naturfreunde haben die Nase vorn! Blätter wollten bestimmt und Kräuter wie „Liebstöckel“ und „Majoran“ erschnuppert werden.

Frühlingsfest 2

Foto: Frede

Die Kinder durften unter anderem den Inhalt geheimnisvoller Schuhkartons ertasten. Tannenzapfen, Moos und Rinde waren darin zum Beispiel verborgen. Väter griffen beherzt zur Säge: eine Scheibe Holz vom Baumstamm bitteschön! Mehr Kreativität als Kraft dagegen musste beim Anfertigen eines Kunstwerkes aus zuvor gesammelten Naturmaterialien aufgewendet werden. Ein Highlight der Rallye war jedoch sicherlich das pantomimische Nacherzählen von Szenen des Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Improvisation ist alles! Da wurden beispielsweise aus großen Blättern sieben Tellerlein und aus Löwenzahn, Gras und verschiedenstem Blatt- und Blütenwerk beeindruckender Kopfschmuck.

Frühlingsfest 3

Foto:Frede

 

Mit einem Picknick, begleitet vom Waldlied der Kinder und dem Vortrag der ebenfalls während der Rallye gedichteten Vierzeiler der Teilnehmer klang die etwa zweistündige Tour durchs Arboretum aus. Das Fest war ein hautnahes Frühlingserlebnis für die ganze Familie und eine unterhaltsame Herausforderung für Geist und Sinne.

Das könnte Dich auch interessieren...