Hanah*s Dienste für SeniorInnen werden erweitert !

Hanah*s Dienste steht für haushaltsnahe und soziale Dienste.

Das Projekt bietet SeniorInnen in Eschborn und Schwalbach Unterstützung und Hilfe in ihrem Wohnumfeld. Hanah*s Dienste starteten 2013 als Kooperationsprojekt der Diakoniestation Eschborn Schwalbach und des Mehrgenerationenhauses Eschborn. Schnell erwies sich das Konzept der Hanah*s Dienste als sinnvoll und attraktiv für SeniorInnen, was die rege und steigende Nachfrage bis heute zeigt. Engagiert und mit Freude arbeiten inzwischen 10 Mitarbeitende im Projekt.

Ab diesem Jahr werden die Hanah*s Dienste erweitert. Möglich wird dies durch die Förderung der Diakonie Hessen als DRIN Projekt. DRIN heißt Dabei sein, Räume entdecken, initiativ werden, Nachbarschaft leben.

Ganz in diesem Sinne richten sich Hanah*s Dienste nun verstärkt auch an Schwalbacher SeniorInnen. Auch der Austausch und die Zusammenarbeit im Gemeinwesen werden ausgebaut, also die Vernetzung mit den Schwalbacher Kirchengemeinden, der Diakonie Schwalbach, der Seniorenberatung des Diakonischen Werkes und den offenen Seniorenangeboten vor Ort.

Hanah*s Dienste bieten Schwalbacher und Eschborner SeniorInnen, die gerne so lange wie möglich in ihrer vertrauten Wohnumgebung bleiben möchten, Hilfe und Unterstützung durch ihr zweifaches Angebot: einerseits als Hauswirtschaftliche Dienstleistung und vor allem auch als sozialer Kontakt und menschliche Fürsorge. Diese wird individuell angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der älteren Menschen. Sie wird zuverlässig, kontinuierlich in regelmäßigem Rhythmus von gleichbleibenden geschulten, sozial engagierten und zugewandten Mitarbeitenden geleistet, so dass sich ein gutes Vertrauensverhältnis entwickeln kann.

Die Eigenaktivität und Selbstständigkeit der SeniorInnen wird gefördert.

Hanah*s Dienste bieten:

– hauswirtschaftliche Dienstleistung d.h. Reinigung und Pflege des Haushalts, Zubereitung kleiner Speisen, Waschen, Bügeln, kleine Näharbeiten, kleinere Arbeiten rund um Haus und Garten,
– Begleitung nach draußen: zum Einkaufen, Spazieren gehen, zum Frisör, ins Cafe oder zum Friedhof, zu Seniorenangeboten der Kirche oder der Stadt wie z.B. Seniorennachmittag, zu Vorträgen, Konzerten oder ins Theater, besonders beliebt: die monatlich stattfindende Veranstaltung „Wir tanzen wieder“

– Betreuung von SeniorInnen, auch von Menschen mit Demenz. Beschäftigung durch Biografiearbeit oder Hobbies, vielfältige Anregung je nach Vorliebe, z.B. Rätseln, Musik, Vorlesen, Gedichte rezitieren, Fotos anschauen, Gespräche über Reisen, Kunst, Natur, Pflanzen, Blumen.

Dadurch entsteht eine deutliche Entlastung von Familienangehörigen. Die Kosten für Hanah*s Dienstleistungen können über die Pflegekasse abgerechnet oder privat gezahlt werden.

Die Mitarbeitenden der Hanah*s Dienste freuen sich angesichts der regen Nachfrage von SeniorInnen über engagierte MitstreiterInnen, die sich bitte bei Frau Knirim bewerben können.

Nähere Auskunft und Informationen erhalten Sie von:
Elisabeth Knirim, Projektleitung Hanah*s Dienste, Diakoniestation Eschborn Schwalbach, Hauptstr. 20, Eschborn, Tel. 06196 9547517 oder 0175 8119117 oder per Mail unter elisabeth.knirim[ät]eschbornhaus.de

Das könnte Dich auch interessieren...